Andreas Aretz










Lehrauftrag  Björn Severin

 

 

 

Powerhouse

(Rotterdam, Kopenhagen, Peking)

 

„Soft Power – Developing an approach to architecture“

 

Vortragsreihe Baukunst 

 

 

In den letzten zehn Jahren hat sich Powerhouse ein breites Spektrum an Projekten erarbeitet, von der kanonischen Villa 1 zu Segelbooten, von Schulen zu Bahnhöfen. Während einerseits Architektur als klassische Disziplin im Sinne von Handwerk und Detaillierung begriffen wird, hat Powerhouse zum Anderen vor kurzem begonnen, ebenso die Initiierung und finanzielle Entwicklung von Projekten zu bearbeiten. Nanne de Ru wird über die Entwicklung der Arbeit von Powehouse vor dem Hintergrund einer zunehmend neoliberalisierten Gesellschaft sprechen. Wie kann man innerhalb dieses Zusammenhangs die  kulturellen und sozialen Qualitäten wahren?

 

Nanne de Ru, geboren 1976 in den Niederlanden

Studium Architectural Engineering an der Fachhochschule Amsterdam und Architektur am Berlage Institut Rotterdam

2002 - 2004 Mitarbeit bei AMO, Rem Koolhaas

2005 Gründung der Powerhouse Company in Rotterdam und Kopenhagen

seit 2005 Leitung des Rotterdamer Büros der Powerhouse Company

seit 2013 Direktor des Berlage Instituts Rotterdam

 

 

 

Referenten:Nanne de Ru

 

Vortrag Montag 14. November 2016 19.00 Uhr, Aula Kunstakademie