Andreas Aretz











 

 

 

 

luft nach oben?
(Potenziale für Kunst und Bau)baukultur Rheinland-Plafz
 
mit Christian Heuchel

„Kunst am Bau lenkt den Blick auf den Dialog der beiden Disziplinen. Durch kein anderes Metier lässt sich das Verhältnis zwischen Kunst und Architektur besser und radikaler verdeutlichen. Nur hier wird der unmittelbare Zusammenhang gefordert und auf Dauer gefestigt. Kunst am Bau ist unausweichlich, öffentlich, ist unmittelbar zugänglich und kennt keine musealen Erklärungen. Der Begriff Kunst am Bau gibt dem Kunstwerk seinen Ort: Es ist nicht das Museum, die Straße oder der Platz, es ist der Ort in und an der Architektur. Mit kleinsten künstlerischen Eingriffen ist dabei ein Maximum an Schärfung des Baus möglich. Kunst am Bau erscheint am Ende als unschlagbares ökonomisches Instrument und merkantiles Aushängeschild einer anspruchsvollen Baukultur.“ Christian Heuchel

 

 

Zentrum Baukultur im Brüchenturm Rheinstr. 55 55116 Mainz

 

www.zentrumbaukultur.de