Anne Kaestle
Foto: Isabel Truniger












Lehrauftrag Björn Severin


Anne Kaestle 
Werkbericht
Vortragsreihe Baukunst 


Wiederkehrendes Motiv der Arbeit von Duplex Architekten ist die Suche nach der Identität eines Gebäudes, einer Fassade oder eines ganzen Stadtquartiers. Sie kann aus einer Besonderheit des Raumprogramms, einer Schwierigkeit des Grundstücks, aus rechtlichen Einschränkungen oder auch aus einer eigenen typologischen Faszination entwickelt werden. Es ist dieses aufmerksame «Zuhören», das die Arbeit von Duplex Architekten auszeichnet und zum wesentlichen entwurfsgenerierenden Motor all ihrer Projekte wird. Spielerisch werden verschiedene Aspekte und Blickwinkel so lange überlagert bis ein stimmiges Ganzes entsteht. Das Ergebnis ist eine Architektur, die überraschende oder überraschend selbstverständliche, immer aber vielschichtige Antworten auf die formulierte Fragestellung anbietet. So ist weniger die konkrete Erscheinungsform ihrer Bauten als ihre Methodik als Handschrift von Duplex Architekten identifizierbar.


 

Anne Kaestle studierte in Karlsruhe, Kopenhagen und Mendrisio bevor Sie Ihre Berufspraxis bei M/SG/S/S/S in Buenos Aires begann. Darauf folgte eine 5-jährige Berufserfahrung im Büro Meili und Peter in Zürich. Schließlich gründete sie mit Dan Schürch 2007 in Zürich das Büro Duplex Architekten.


www.duplex-architekten.com



Montag 14. Juli 2014 19.00 Uhr in der Aula der Kunstakademie