Bonner Boden










Ortner&Ortner  Baukunst

 

 

 

 


BONNER BODEN

 

4 Bauten für Bonn

 

   

Vier Bauten in Bonn haben die Architekten Laurids und Manfred Ortner im Laufe der letzten Jahre für Bonn entworfen: Im Architekten- und Künstlerkollektiv Haus-Rucker-Co entwickelten sie eine Pavillonarchitektur im Bonner Regierungsviertel und das Kunstzentrum am August-Macke-Platz. Später entstanden das Stadtteilzentrum am Brüser Berg und unlängst das neue Haus der Sparkasse KölnBonn am Friedensplatz. Im Mittelpunkt unserer Ausstellung mit Modellen und Zeichnungen steht die allmähliche Wandlung der Architektursprache des in Berlin, Köln und Wien ansässigen Büros, deren künstlerische Intention trotz aller stilistischen Wandlungen immer wieder der Alltagstauglichkeit einer „metaphysischen“ Architektur gilt.

 

 

Ausstellungseröffnung: Freitag, 12. Mai 2017, 19 Uhr

 

Begrüßung: Andreas Denk, Vorsitzender der gkg

Gespräch: Laurids Ortner (Wien), Manfred Ortner (Berlin), Uwe Schröder (Bonn/Aachen), Andreas Denk (Bonn/Köln/Berlin)

 

 

Begleitprogramm:

August-Macke-Fest, Samstag, 13. Mai 2017, 15 Uhr:

Vortrag: Dr. Anne Schloen, Kunsthistorikerin, Köln: Im Grenzbereich von Kunst und Architektur

Diskussion: Anne Schloen, Christian Heuchel (O&O, Köln) und Andreas Denk (gkg): Kunst und Architektur. Vom Künstler lernen

  

Ortstermin, Samstag, 10. Juni 2017, 14-19 Uhr: 

Rundfahrt zu den Bauten von Laurids und Manfred Ortner in Bonn, (mit Andreas Denk) (Anmeldung: gkg.bonn@t-online.de)

  

Finissage, Sonntag, 9. Juli 2017, 11.30 Uhr:

Katalogpräsentation und Rundgang

 

Öffnungszeiten:

Samstag, 13. Mai 2017, bis Sonntag, 9. Juli 2017

Mi-Fr 15-18 Sa 14-17 So und feiertags 11-17 Uhr 

 

Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e.V.

Hochstadenring 22 

53119 Bonn

0228 / 69 41 44 | gkg.bonn@t-online.de | www.gkg-bonn.de